Demonstrationszug anlässlich des Volksaufstand in Tibet

10. März "München zeigt Flagge für Tibet"

Demonstrationszug zum 10. März

Sehr herzlich laden wir Sie ein zusammen mit dem Verein der Tibeter am 10. März am Demonstrationszug von 14-16 Uhr vom Karl-Stützel-Platz zum Marienplatz mit einer Schlusskundgebung am Marienplatz teilzunehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung zusammen ein Zeichen für mehr Menschenrechte zu setzen!

1949/50 wurde Tibet von China gewaltsam besetzt. Am 10. März 1959 erhob sich das tibetische Volk gegen die Besatzungsmacht. Tausende Tibeter versammelten sich vor der Sommerresidenz Norbulingka, um ihr Oberhaupt, den Dalai Lama, vor der Gefangennahme zu schützen.

Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen; mindestens 87.000 Tibeter kamen dabei ums Leben. Der Dalai Lama musste ins indische Exil fliehen. 150.000 der 6 Millionen Tibeterinnen und Tibetern leben heute im Exil. Im Gedenken an den Volksaufstand organisieren Tibeter und ihre Unterstützer jedes Jahr am 10. März weltweit Solidaritätsaktionen.

Quelle: http://muenchen.tibet-initiative.de/ueber_uns/die_regionalgruppe_muenchen/